News
17.04.2019

Biobased Barcamp Potsdam war ein voller Erfolg

Am 11. und 12. April feierte das #Biobased #Barcamp #Potsdam seine Premiere. Beim Warm-Up am Donnerstag konnten sich die Teilnehmenden mit dem Format Barcamp vertraut machen. Bereits am Vorabend stand im Zentrum das Netzwerken zwischen KMUs und Forschungseinrichtungen aus der Region sowie dem europäischem Ausland. Einige nutzten das Matchmaking des Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg und erarbeiteten bereits am Abend Projektansätze. Bei guter Stimmung ging es am Freitag weiter. Bei Kaffee und Frühstückssnacks konnten die Gespräche vom Abend wiederaufgenommen werden.

19 Sessions zu spannenden Themen der Bioökonomie

Alle Gäste stellten sich der Runde kurz vor, ehe sich die Mutigsten in den Pitch wagten. Für den Tag standen 19 Sessions zur Verfügung und die knapp 52 Teilnehmenden füllten sie schnell. Sie tauschten sich über ein breit gefächertes Potpourri interessanter Themen der Bioökonomie aus. Die Fragen reichten von „Fördermittel für Bioökonomieprojekte: wie rankommen?“ über „Wie kann Bioökonomie nachhaltig sein?“ bis zu „Gescheiterte Bioökonomie-Projekte: Was hat nicht geklappt und warum?“

Intensive Diskussionen 

Die Diskussionen waren meist intensiv und es war nicht immer leicht, die Sessions pünktlich zu beenden – oder zu beginnen, da in den Pausen weitere Bande in kleineren Gruppen geknüpft wurden. Nach dem Biobased Barcamp nahmen viele die Einladung zum Abend-Buffet und setzen die Gespräche fort. Sogar eine Projektskizze wurde an dem Abend bereits festgezurrt. Wir freuen uns darauf, die Beteiligten zu begleiten.

Impressionen: Biobased Barcamp Potsdam