News
07.12.2018

Fachkräftebedarf in der Brandenburger Landwirtschaft

Momentan sind etwa 39.000 Menschen in der Brandenburgischen Landwirtschaft beschäftigt, ca. 26.000 in sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen. Bis 2030 werden ca. 20.000 davon ersetzt werden müssen. Durch Ausbildung kann die Branche mit Glück nur knapp 5000 Mitarbeiter gewinnen. Diese Zahlen machen deutlich, dass die Lage ernst ist und die Zeit zum Handeln drängt. Vor allem, weil derzeit die geburtenschwachen Jahrgänge auf den Ausbildungsmarkt treffen. 

Angespannte Situation

Die am vergangenen Donnerstag vorgestellte Fachkräftestudie, die das Landwirtschaftsministerium gemeinsam mit dem Arbeitsministerium beauftragt hatte, machte die angespannte Situation und den Bedarf nach Fachkräften in der Landwirtschaft besonders deutlich. So gaben allein bei den Betriebsleitern 22 Prozent an, in den nächsten fünf Jahren einen Nachfolger zu benötigen. Woher diese kommen sollen, ist bisher nicht klar. 

Bei der Vorstellung der Studie wurden außerdem vier Handlungsfelder vorgestellt, die dazu dienen sollen, die Herausforderung anzugehen und nun mit Initiativen unterlegt werden müssen.