News
12.04.2019

Rückblick Workshop: Gemeinschaftsverpflegung

Wie wissenschaftliche Ergebnisse in die Praxis von Gemeinschaftsverpflegern umgesetzt werden können und was dabei zu beachten ist, diskutierten am 11. April rund 20 Teilnehmer von verschiedenen Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung miteinander und mit Mitarbeitern aus dem Kompetenzcluster NutriAct.

Nach einer Einführung durch Prof. Knut Mai, Projektleiter des Teilprojekts Z2 Ernährungsintervention, die eine Überblick über die Interventionsstudie an rund 500 Probanden aus Berlin und Brandenburg sowie die ersten Erkenntnisse gab, wurden die Teilnehmer selber aktiv. Mit Hilfe der Ernährungsberater, die normalerweise die Probanden der Studie bei deren Ernährung mit dem NutriAct Ernährungsmuster unterstützen, konzipierten die Köche und Betriebsstättenleiter Speisepläne, die die Ernährungsempfehlungen der NutriAct Diät aufnahmen. Die gemeinsame Arbeit erzeugte viele spannende und kreative Ansätze und der Austausch zwischen den unterschiedlichen Teilnehmern kam dabei nicht zu kurz.

Bei all der Begeisterung für die neu kreiierten Speisenansätze, war auch den Teilnehmern bewusst, dass neue Zutaten und unbekanntere Speisenkonstellationen den Gästen der Gemeinschaftsverpflegung ansprechend und überzeugend präsentiert werden müssen, um Akzeptanz und Bereitschaft zu stärken. Hier konnte der Vortrag von Dr. Mathias Krisam zum Thema Nudging gute Ideen und Vorschläge für die Teilnehmer bieten, die im Anschluss gemeinsam diskutiert wurden.  

Bildergalerie: Wissenschaftliche Erkenntnisse in die Praxis der Gemeinschaftsverpflegung übersetzen