Kontakt

Janina Löbel

Projektmanagerin

T +49 331 730 61-228

Unsere Partner im Cluster

Christine Berger

Seit mehr als 20 Jahren stellt Christine Berger Sanddorn- und Wildobstprodukte mit den Früchten aus eigenem Anbau her. Frei von Umweltbelastungen und chemischen Düngemitteln, wachsen die Früchte auf den Feldern Brandenburgs. Die Christine Berger GmbH veredelt ausschließlich einheimisches Obst und vermarktet die Produkte als Werderaner Havelland Spezialitäten auch weit über die Brandenburgischen Landesgrenzen hinaus.

Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE)

Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) hat die Aufgabe, experimentelle und angewandte Forschung auf dem Gebiet Ernährung und Gesundheit zu betreiben. Ziel ist es, die molekularen Ursachen ernährungsbedingter Erkrankungen zu erforschen und neue Strategien für Prävention, Therapie und Ernährungsempfehlungen zu entwickeln.

Dreistern

Hohe Qualität, guter Geschmack und Produktvielfalt. Mit diesem Dreiklang hat sich das Unternehmen Dreistern als Spezialist in der Herstellung von qualitativ hochwertigen Convenience- und fertigen Gerichten fest etabliert. Eine seiner Stärken liegt in der Vielfalt klassischer und innovativer Lebensmittel aus der Region.

Eberswalder

Die Marke Eberswalder ist einer über 35-jährigen Tradition verpflichtet. Jährlich werden über 300 Millionen Würstchen, Brat- und Bockwürste produziert und durch ein Programm von Wurstaufschnitt und Fleischspezialitäten ergänzt. Damit ist das Unternehmen der bedeutendste Hersteller von Wurst- und Fleischwaren im Land Brandenburg.

Handelsverband Berlin-Brandenburg | HBB

Als starker, im politischen Bereich geschätzter Verband für den Einzelhandel in Berlin und im Land Brandenburg verfügt der HBB über eine hohe Durchschlagskraft und aktuelles Know-how. Die ca. 2000 Einzelhandelsunternehmen, die Mitglied im HBB sind, repräsentieren mehr als 85 Prozent der Marktanteile im Einzelhandel beider Bundesländer.

Institut für Agrar- und Stadtökologische Projekte an der Humboldt-Universität zu Berlin | IASP

Das Institut für Agrar- und Stadtökologische Projekte an der Humboldt-Universität zu Berlin (IASP) erfüllt eine Brückenfunktion an der Schnittstelle zwischen universitärer Forschung und unternehmerischer Anwendung. Im Fokus der Abteilung Lebensmitteltechnologie steht die Verarbeitung landwirtschaftlich und gartenbaulich erzeugter Rohstoffe zu Lebensmitteln hoher Qualität und Sicherheit.

Institut für Lebensmittel- und Umweltforschung e.V. | ILU

Das Institut für Lebensmittel- und Umweltforschung e.V. (ILU) ist eine gemeinnützige Forschungsinstitution mit mehr als 20jähriger Kompetenz für die Bereiche Lebensmittel-verarbeitung, Umweltforschung und Biotechnologie.

NutriAct | Kompetenzcluster Ernährungsforschung Berlin-Potsdam

NutriAct steht für Nutritional Intervention for Healthy Aging. Es ist ein Kompetenzcluster der Ernährungsforschung, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Zentrales Projektziel ist es, die Ernährungs- und Gesundheitssituation der 50- bis 70-jährigen zu verbessern. Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft arbeiten Hand in Hand zusammen.

SIMON

Seit 2003 wird in Neuruppin produziert, südlich der Ruppiner Schweiz. Aufgrund der hohen Qualität und des nachhaltigen Produkt-managements wurde SIMON zum Vollsortimenter für konservierte Fleischgerichte und Aspikspezialitäten.

Technische Hochschule Wildau

Die Technische Hochschule Wildau ist mit 4.400 Studenten die größte Fachhochschule Brandenburgs. Sie ist ein deutschlandweit anerkannter Forschungspartner in den Ingenieur- und Naturwissenschaften und zählt zu den forschungs- sowie drittmittelstärksten Hochschulen Deutschlands.

VON HIER

Mit der Regionalmarke VON HIER werden Bio- und konventionelle Produkte aus Brandenburg und Berlin unter einem Markenzeichen vertrieben. Das Projekt ist eine Gemeinschaftsinitiative von Produzenten, Lebensmitteleinzelhandel und gesellschaftlichen Kräften, die regionale Produkte aus Brandenburg und Berlin durch eine gemeinsame Marke kenntlich macht und vermarktet.

Wirtschaftsvereinigung der Ernährungsindustrie in Berlin und Brandenburg | WVEB

Die Wirtschaftsvereinigung der Ernährungsindustrie in Berlin und Brandenburg (WVEB) ist der freiwillige und solidarische Zusammenschluss von Unternehmen einer der größten Branchen in der Hauptstadtregion. Von Brauereien bis Süßwarenherstellern vernetzt die WVEB zahlreiche Industriezweige.