News
20.01.2020

Brandenburger Innovationspreis 2020: Pressegespräch und Rundgang

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie schreibt den Brandenburger Innovationspreis 2020 für die Cluster Ernährungswirtschaft, Kunststoffe und Chemie sowie Metall bereits zum siebten Mal aus. Zum Auftakt des Wettbewerbsjahres 2020 besucht Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach besucht die Havel metal foam GmbH.

Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Produktion von Aluminiumschaum spezialisiert – einem innovativen Werkstoff, der so leicht ist, dass er auf Wasser schwimmt. Bei einem Pressegespräch und anschließendem Rundgang durch das Unternehmen wird er über die Ausschreibung zum neuen Wettbewerbsjahr informieren. 

Neben dem Geschäftsführer von Havel metal foam, Friedrich Schuller, der den Innovationspreis Brandenburg bereits zweimal mit seiner Firma gewonnen hat, stand auch der Sprecher und Beiratsvorsitzende des Clusters Metall, Jörg Reiff-Stephan, für Fragen zur Verfügung.

Jetzt für den Brandenburger Innovationspreis bewerben!

Interessierte Unternehmer*innen können sich bis zum 13. April 2020 bewerben. Die Auszeichnungen werden jeweils an bis zu drei Preisträger*innen vergeben und sind mit 10.000 Euro pro Cluster dotiert.